Aktuelles

Verkehr-t: Neue Kampagne gegen die Nutzung von Mobiltelefonen im Straßenverkehr

Mitmachaktion auf Social Media - Viele Infos rund ums Thema

Gegen die Nutzung von Smartphones im Straßenverkehr richtet sich eine neue Social Media-Kampagne der Landesverkehrswacht NRW. Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene. Diese Generation ist mit dem Mobiltelefon aufgewachsen und nutzt es ständig. „Im Straßenverkehr kann schon ein kurzer Blick aufs Handy zu heiklen Situationen und zu Unfällen führen“, sagt Jörg Weinrich, Geschäftsführender Direktor der LVW NRW. Das gelte für alle Teilnehmer am Straßenverkehr, also egal ob Fußgänger, Zweiradnutzer oder Autofahrer.

Mit der neuen Kampagne soll auf die Thematik aufmerksam gemacht werden – und das nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern mit einem Augenzwinkern. Interessierte können sich auf der Webseite www.verkehr-t.de Fotos herunterladen, Bilder von sich selbst in „heiklen Situationen“ einmontieren und diese dann unter dem Hashtag #verkehr_t auf den Social Media-Kanälen Instagram und Facebook hochladen. „Wir haben extra überzogene Motive gewählt wie den Ausrutscher auf der Bananenschale, einen Abflug in den Rhein oder den Tritt in einen Hundehaufen“, so Weinrich.

Auf der Webseite verkehr-t.de sind zudem die ansprechenden Ergebnisse eines Foto- und Film-Wettbewerbs zu sehen. Dafür haben sich Verkehrskadetten-Gruppen aus NRW intensiv mit dem Thema beschäftigt. Weiterhin gibt es Informationen rund um die Nutzung von Smartphones im Straßenverkehr sowie eine Auflistung von tatsächlichen Unfällen, bei denen die Beteiligten ihr Mobiltelefon genutzt haben.

Die Kampagne wird ab heute auf den Social Media-Kanälen der LVW NRW beworben. Teilnehmer der Foto-Aktion können jeden Monat Preise gewinnen.

Pressemitteilung_ LVW NRW

WEITERE THEMEN

Expertentipp des Monats

„Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer und bedürfen deshalb besondere Hilfe und Unterstützung, um den Straßenverkehr sicher zu meistern. Da übernehmen insbesondere Schüler- und Elternlotsen wertvolle Aufgaben, indem sie Kinder an gefahrenträchtigen Verkehrsstellen sicher über die Straße geleiten. Eltern und Großeltern sind immer auf das Wohl ihrer Kinder und Enkel bedacht. […]

WEITER

Expertentipp des Monats

„Kinder sollen Radfahren lernen. Dies bedarf viel Übung, braucht Zeit und Geduld und sollte auch Spaß machen. Nur wenn ein Kind die wichtigsten Verkehrsregeln kennt, sicher bremsen und lenken kann, kann es den Schonraum verlassen. Habt das Kind dabei immer im Blick, indem Ihr es vorausfahren lasst. Kinder bis 8 […]

WEITER

Start in die Motorradsaison mit Innenminister Herbert Reul

Innenminister Herbert Reul hat am Sonntag, 3. April 2022, in Solingen gemeinsam mit der nordrhein-westfälischen Polizei sowie Bikern die Motorradsaison eröffnet. Dabei begutachtete er das Angebot verschiedener Maßnahmen zur Unfallprävention und mahnte zu rücksichtsvollem und vorsichtigem Fahren. „Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen sind leider besonders gefährdet und müssen immer mit Fehlern anderer […]

WEITER