Überwürfe für Kindergärten in NRW

Damit die Kleinsten gesehen werden - im Set bestellbar

Sicherheitsüberwürfe

Kindertagesstätten in NRW können ein Set Sicherheitsüberwürfe beim Verkehrsministerium bestellen. Foto: VM/Jennifer Althaus

Die Sichtbarkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit. Damit auch die Kleinsten im Straßenverkehr gesehen werden, finanziert das NRW-Verkehrsministerium reflektierende Überwürfe, die an die Kindertagesstätten im Land ausgegeben werden.

„Eines der wichtigsten Ziele der Landesregierung ist es, die Verkehrssicherheit für alle zu erhöhen“, so Verkehrsminister Hendrik Wüst. „Mobilitätserziehung beginnt nicht erst in der Schule. Verkehrsregeln lernen Kinder am besten, in dem sie sich aktiv im Straßenverkehr bewegen. Mit den Überwürfen werden unsere Kleinsten an das Thema herangeführt. Gleichzeitig können wir sie besser sehen, wenn sie auf Tour sind.“

Die Sets verbleiben in den Kitas und sollen für die nachfolgenden Vorschulkinder genutzt werden. Jede Kita in NRW kann einmal bis zu 70 Überwürfe bestellen. Damit jede Kita versorgt werden kann, sind Mehrfachbestellungen aus einer Einrichtung nicht möglich. Wer an den Überwürfen interessiert ist, kann sich das Bestellformular hier herunterladen: Sicherheits-Überwürfe für Kitas.

Bei Rückfragen wenden sich Interessierte bitte an Frau Diana Hollmann vom Verkehrsministerium NRW, Tel.: 0211/ 3843-4271.