Elternhaltestelle

In den vergangenen Jahren hat sich der Hol- und Bringverkehr vor Schulen deutlich erhöht. Immer mehr Erziehungsberechtigte bringen ihre Kinder mit dem Auto – weil sie sie vor den Gefahren des Straßenverkehrs schützen wollen, weil sie zu weit von der Schule entfernt wohnen, um zu Fuß zu gehen, oder weil es schlicht bequem ist und an einem hektischen Morgen Zeit spart.
Dabei ist es für Kinder entscheidend, dass sie zu Fuß als Verkehrsteilnehmer ihre Erfahrungen sammeln. Auf dem Schulweg lernen sie, Geschwindigkeiten und Entfernungen von Fahrzeugen richtig einzuschätzen, das räumliche Vorstellungsvermögen insgesamt und auch die Wahrnehmung von Zeit werden verbessert. Auf den Schulwegen lernen die Kinder Verkehrsregeln und sie lernen Verkehrsschilder und -einrichtungen kennen.
All diese Kenntnisse und Fähigkeiten sind wichtig, damit die Kinder selbstständig und sicher Wege zu Fuß gehen können.

Um Sie bei der Einrichtung von Elternhaltestellen zu unterstützen, stellen wir diverse Materialien zur Verfügung:

Schilder können Sie zum Preis von ca. 40 Euro (netto, zzgl. Befestigungen, Verpackung und Versand) erhalten bei:
Vennekel + Partner GmbH, Birckstr. 6, 47906 Kempen
Tel.: 02152/99447-00, E-Mail: krueger@vennekel.de, www.vennekel.de