Aktuelles

Die Polizei führte im Rahmen des Licht-Tests vielerorts Kontrollen durch. Foto: Görtz

Licht-Test: NRW Ergebnisse 2020

Als Blender oder Einäugiger unterwegs? Das waren 32,2 Prozent der 14.268 beim Licht-Test 2020 in NRW vorstellig gewordenen PKW – und damit nur geringfügig weniger als 2019 mit 35,7 Prozent. Die Hauptscheinwerfer waren bei 21,3 Prozent der Fahrzeuge nicht in Ordnung, mit zu hoch eingestellten Hauptscheinwerfern waren 10,5 Prozent, mit zu tief eingestellten 9 Prozent unterwegs. Bei 3,2 Prozent der PKW war einer der Hauptscheinwerfer ganz ausgefallen, bei 0,4 Prozent sogar beide. Die rückwärtige Beleuchtung war bei 1.174 PKW und damit bei 8,2 Prozent nicht in Ordnung, das Bremslicht funktionierte bei 3,7 Prozent nicht.

Bei den 539 getesteten Nutzfahrzeugen sieht es ein wenig schlechter aus. Hier waren im Jahr 2020 37,9 Prozent mit Mängeln unterwegs. Der Hauptscheinwerfer war bei 29,3 Prozent der Fahrzeuge nicht in Ordnung, 11,3 Prozent hatten zu hoch eingestellte, 14,3 Prozent zu tief eingestellte Hauptscheinwerfer.
Komplett ausgefallen sind die Hauptscheinwerfer bei 1,7 Prozent der getesteten Nutzfahrzeuge, mit nur einem Hauptscheinwerfer waren 2,8 Prozent unterwegs. Mängel an der rückwärtigen Beleuchtung hatten 68 und damit 12,6 Prozent der Nutzfahrzeuge, bei 3,7 Prozent war das Bremslicht nicht in Ordnung.

Info:  Jahr für Jahr rufen die Deutsche Verkehrswacht und das Kfz-Gewerbe im Oktober zum Licht-Test auf. In zahlreichen Werkstätten können Autofahrer in diesem Zeitraum ihre Lichtanlage kostenfrei überprüfen lassen.

WEITERE THEMEN

Landesverkehrswacht NRW: Social Media-Kampagne zum Thema E-Scooter-Regeln

Seit fast zwei Jahren dürfen auf deutschen Straßen E-Scooter fahren. Noch immer kennt kaum jemand die Regeln bzw. weiß überhaupt, dass es welche gibt. Der E-Scooter – der eigentlich E-Tretroller heißt, aber kaum so genannt wird – gilt als Elektrokleinstfahrzeug und mitnichten als Spielzeug. Die Landesverkehrswacht NRW startet eine Social […]

WEITER

#leiserbiker: Verkehrsminister Hendrik Wüst und Landesverkehrswacht NRW stellen Kampagne vor

Ob Bergisches Land, Ostwestfalen-Lippe, Sauerland, Münsterland oder die Eifel: Nordrhein-Westfalen ist für Motorradfans ein beliebtes Ziel mit großartigen Routen durch abwechslungsreiche Landschaften. Damit die Saison neben den Bikern auch den Anwohnern im Garten und auf der Terrasse Freude bereitet, startet das Verkehrsministerium die Landesinitiative „Ich bin #leiserbiker. Gas runter! Lärm […]

WEITER

„sicher.mobil.leben“ – Landesverkehrswacht beim bundesweiten Aktionstag am 5. Mai dabei

Die Landesverkehrswacht beteiligt sich am Mittwoch, 5. Mai, an dem bundesweiten Verkehrssicherheitsaktionstag „sicher.mobil.leben“. An diesem Tag führt die Polizei bundesweit Kontrollen durch. Der Schwerpunkt lieget in diesem Jahr auf der Sicherheit von Radfahrenden. Die Verkehrswacht ist offizieller Partner der Initiative und unterstützt den Aktionstag mit eigenen Veranstaltungen und Kampagnen für […]

WEITER