Aktuelles

NRW-Innenminister Herbert Reul, LVW-Vizepräsident Peter Schlanstein, Kfz-Gewerbe-Präsident Frank Mund, Gelsenkirchens Bürgermeisterin Martina Rudowitz, Autohaus Glückauf-Inhaberin Dietlinde Stüben-Endres sowie Helmut Barek, Vorsitzender der Verkehrswacht Gelsenkirchen, ließen sich erläutern, wie der Licht-Test vonstatten geht.

Licht-Test 2020: NRW-Auftakt in Gelsenkirchen

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit fallen sie wieder auf: Fahrzeuge, die mit defektem oder falsch eingestelltem Licht unterwegs sind. Mal blenden sie andere, mal sind sie kaum zu sehen oder ihre Fahrer sehen selbst schlecht. Um die Zahl der „Einäugigen“ und „Blender“ zu minimieren, wird durch den Kfz-Verband und die Deutsche Verkehrswacht nunmehr seit 1956 im Oktober zum kostenfreien Licht-Test aufgerufen.

Den Startschuss zur diesjährigen Aktion in NRW gaben am Mittwochabend, 30. September, NRW-Innenminister Herbert Reul, Kfz-Gewerbe-Präsident Frank Mund und der Vizepräsident der Landesverkehrswacht (LVW) NRW Peter Schlanstein im Autohaus Glückauf in Gelsenkirchen. Wie wichtig der Licht-Test ist, zeigen die konstant schlechten Zahlen der vergangenen Jahre. In NRW wurden etwa im vergangenen Jahr 9.837 Fahrzeuge überprüft. Fast 36 Prozent davon wiesen Mängel auf – bei 24 Prozent waren die  Hauptscheinwerfer nicht in Ordnung, bei gut 19 Prozent waren diese falsch eingestellt. Bei neun Prozent der Autos war die rückwärtige Beleuchtung, bei gut fünf Prozent das Bremslicht nicht in Ordnung. Wie der Licht-Test genau abläuft, ließ Dietlinde Stüben-Endres, Inhaberin des Autohaus Glückauf, in der Werkstatt demonstrieren.

„Der kostenlose Licht-Test ist eine gute Gelegenheit, die Beleuchtung seines Fahrzeuges zu überprüfen, um in der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit sicher unterwegs zu sein“, so Innenminister Herbert Reul, der der Auftaktveranstaltung wie der danach stattfindenden Polizei-Kontrolle beiwohnte.

„Trotz immer moderner werdender Lichttechnik ist die korrekt eingestellte Beleuchtungsanlage nicht nur entscheidend, um andere zu sehen, sondern auch um selbst gesehen zu werden. Die Sichtprüfung beim Licht-Test ist deswegen wichtig und richtig! Spätestens in diesem Jahr haben wir durch Corona gelernt, dass man mit geringem Aufwand nicht nur sich selbst, sondern vor allem andere schützen kann. Der jährliche Licht-Test ist also so etwas wie die Mund-Nasen-Bedeckung des Straßenverkehrs in der dunklen Jahreszeit!“, sagte Frank Mund, Präsident des Kfz-Gewerbes NRW.

Um die Aktion breit in die Öffentlichkeit zu streuen, hängen viele Verkehrswachten in NRW im Oktober – dem Aktionszeitraum – wieder Spannbänder auf, verteilen Handzettel und werben über diverse Kanäle. Peter Schlanstein, Vizepräsident der LVW NRW, erinnerte bei der Auftaktveranstaltung ebenso an die anderen Verkehrsteilnehmer. „Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer sollten auch dazu beitragen, dass sie in der dunklen Jahreszeit besser gesehen werden“, so Schlanstein. Viele örtliche Verkehrswachten stellen Grundschulkindern Westen und Überwürfe zur Verfügung, damit sie auf dem Schulweg gesehen werden. „Solche Westen sind einfach in ihrer Nutzung und für Rad- und Motorradfahrer zu empfehlen“, so Schlanstein.

WEITERE THEMEN

Über 180.000 Testbögen für Radfahrausbildung werden an Schulen verteilt

Für Grund- und Förderschüler steht in der 3. bzw. 4. Klasse die Radfahrprüfung auf dem Stundenplan. Dabei lernen sie die Verkehrszeichen und -regeln kennen und wie sie sich richtig und sicher auf ihrem Fahrrad im Straßenverkehr bewegen. Am Ende ihrer Radfahrausbildung legen die Schüler eine praktische wie theoretische Prüfung ab. […]

WEITER

132 Fahrräder und 492 Helme für Jugendverkehrsschulen in NRW

Düsseldorf, 21. August. Radfahren wird immer beliebter. Auch viele Kinder und Jugendliche nutzen das Fahrrad für den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte und in der Freizeit. Die Landesverkehrswacht NRW (LVW NRW) sowie das NRW-Verkehrsministerium verfolgen das Ziel, dass dabei alle sicher auf dem Rad unterwegs sind. Dafür werden unter anderem […]

WEITER

„Brems Dich! Schule hat begonnen“ läuft wieder

Schulministerin Gebauer und Landesverkehrswacht appellieren an Autofahrer Düsseldorf, 12. August 2020. Rund 162.000  Schülerinnen und Schüler werden diese Woche in NRW eingeschult und an allen Schulen im Land startet ein angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten. Aber auch so heißt es dieses Jahr wieder „Brems Dich! Schule hat begonnen!“. Schul- und Bildungsministerin […]

WEITER