Aktuelles

Ein Unfall kann für die Opfer noch lange Folgen haben. Foto: Pixabay

Expertentipp Januar

Peter Schlanstein

Verkehrsopfer-Zahlen

„Was die Unfallstatistik verschweigt: Es scheint fast wie ein Ritual, wenn verantwortliche Stellen oder Politiker zu Beginn eines neuen Jahres mit der Nachricht an die Öffentlichkeit treten, die Zahl der ,Verkehrsopfer‘ sei im vergangenen Jahr um die Prozentzahl ,X’ zurückgegangen. Weniger Tote, weniger Verletzte. Eine solche Aussage hört sich grundsätzlich gut an. Doch was Unfallstatistiken widerspiegeln, ist nur die halbe Wahrheit. Müsste es nicht auch eine Verkehrsunfallstatistik geben, die nicht nur jährlich aktualisiert, sondern über Jahrzehnte kontinuierlich weitergeführt wird? In der jeder Mensch, der im Straßenverkehr verletzt oder traumatisiert wurde, erst dann aus dem offiziellen Zahlenwerk fällt, wenn alle Wunden verheilt und keine körperlichen und psychischen Schäden mehr feststellbar sind? Die Bedeutung der Verkehrsunfälle und ihrer Folgen für die Opfer und für die Gesellschaft würde mit dieser immensen Zahl noch spürbarer. Und es würde noch deutlicher werden, dass die gesellschaftliche Verantwortung des Einzelnen für die Opfer nicht aufhört, wenn die Unfälle offiziell ,abgehakt‘ sind“, sagt Peter Schlanstein, Erster Polizeihauptkommissar, Dozent sowie Fachkoordinator Verkehr an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) in Münster sowie Vizepräsident der Landesverkehrswacht NRW.

WEITERE THEMEN

Landesverkehrswacht NRW: Social Media-Kampagne zum Thema E-Scooter-Regeln

Seit fast zwei Jahren dürfen auf deutschen Straßen E-Scooter fahren. Noch immer kennt kaum jemand die Regeln bzw. weiß überhaupt, dass es welche gibt. Der E-Scooter – der eigentlich E-Tretroller heißt, aber kaum so genannt wird – gilt als Elektrokleinstfahrzeug und mitnichten als Spielzeug. Die Landesverkehrswacht NRW startet eine Social […]

WEITER

#leiserbiker: Verkehrsminister Hendrik Wüst und Landesverkehrswacht NRW stellen Kampagne vor

Ob Bergisches Land, Ostwestfalen-Lippe, Sauerland, Münsterland oder die Eifel: Nordrhein-Westfalen ist für Motorradfans ein beliebtes Ziel mit großartigen Routen durch abwechslungsreiche Landschaften. Damit die Saison neben den Bikern auch den Anwohnern im Garten und auf der Terrasse Freude bereitet, startet das Verkehrsministerium die Landesinitiative „Ich bin #leiserbiker. Gas runter! Lärm […]

WEITER

„sicher.mobil.leben“ – Landesverkehrswacht beim bundesweiten Aktionstag am 5. Mai dabei

Die Landesverkehrswacht beteiligt sich am Mittwoch, 5. Mai, an dem bundesweiten Verkehrssicherheitsaktionstag „sicher.mobil.leben“. An diesem Tag führt die Polizei bundesweit Kontrollen durch. Der Schwerpunkt lieget in diesem Jahr auf der Sicherheit von Radfahrenden. Die Verkehrswacht ist offizieller Partner der Initiative und unterstützt den Aktionstag mit eigenen Veranstaltungen und Kampagnen für […]

WEITER